Mittelalterliche Route

Eine Reise in die Vergangenheit, das historische Vilafranca.

In der zweiten Hälfte des zwölften Jahrhunderts war die Situation von Vilafranca als Verknüpfungsweg der muslimischen und christlichen Länder von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung der Stadt. Eine Zeit, in der das Zusammentreffen der Feierlichkeiten religiöser Messen und Märkte als untrennbare Aktivitäten und die Zuerkennung der königlichen Konzessionsrechte bewirkten, dass die Kirche von Vilafranca eine erhebliche rechtliche und wirtschaftliche Macht ausübte.

Zwei wichtige Gebäude aus dieser Zeit sind der Königspalast, in dem König Peter III der Große starb, und der Baltà Palast, von dem die Überlieferung sagt, dass  hier 1461 das Einigkeitsabkommen von Vilafranca unterzeichnet wurde, eines der Auslöser des Bürgerkriegs, die die Krone und die Generalitat im fünfzehnten Jahrhundert konfrontierte. 

 

Browse the interactive map of this route
Perfils: 
Zu zweit
Gruppen
Senioren
Unternehmen
Temàtiques: 
Història i Patrimoni

Palau Reial

El Palau Reial és una construcció de l'època de Pere III el Gran, d'entre els segles XII i XIII. La façana principal està formada per dos paraments de pedra de diferents alçades, un en forma de torre amb coronament llis i l'altre amb una barbacana de fusta. L'aspecte que presenta avui el Palau Reial de Vilafranca ve condicionat per les reconstruccions, ampliacions i restauracions que es van produir durant el segle XX amb l'objecte d'adaptar la casa senyorial al que és avui el VINSEUM, Museu de les Cultures del Vi de Catalunya.

Palau Baltà

Antic casal gòtic bastit per Francesc Babau el 1308, però reformat l'any 1522 i restaurat posteriorment per August Font l'any 1889. És un edifici que segueix l'estructura de les cases senyorials gòtiques, amb el pati central que actual com a nucli distribuïdor de les sales de la casa amb l'escala característica, que actualment resta coberta, i la galeria d'arcs apuntats.

L'any 1889, l'arquitecte vilafranquí August Font el va restaurar i va introduir nous elements a l'edifici, dels quals destaca la tribuna de la façana principal.

Die Santa-María Basilika

Von der Romanik zur Gotik

LDie Santa-Maria-Basilika ist das erste kirchliche Gebäude, das in Katalonien im gotischen Stil erbaut wurde und gehorcht den baulichen Richtlinien der katalanischen Kirchen mit einem Schiff: mit Gewölben, aber mit einem großen Kirchenschiff mit fünf Abschnitten und fünf Seitenkapellen, getrennt durch außergewöhnlich dicke Strebepfeiler. Es ist ein gotisches Gebäude, das über einer alten romanischen Kapelle errichtet ist.