Kulturgut

Vilafranca ist Kulturgut

Vilafranca ist Kulturgut:
Geschichte, Kultur, Landschaft,... 
und seine Leute.

Tauchen Sie ein in die Geschichte von Vilafranca, in seine Architektur, seine Traditionen.

Vilafranca entstand im frühen zwölften Jahrhundert rund um einen alten Turm namens Dela, der an einem vagen Ort in der Nähe der Via Augusta stand. Die Stadt wurde in der Zeit von Ramon Berenguer besiedelt und beim Wachstum des ursprünglichen Stadtkerns spielten diverse Faktoren eine Rolle: die geographische Lage, die gewährten Steuerbefreiungen, die Ruhe und den Impuls gegenüber den Muslimen, die der Graf von Barcelona gab.

Bis zur Mitte des vierzehnten Jahrhunderts wuchs Vilafranca. Ab der Mitte des Jahrhunderts beginnen eine Reihe von Katastrophen, Seuchen und Kriege, die unsere Stadt stark betraf. 1333 ist als das erste schlechte Jahr bekannt. Im Anschluss die Pest von 1348 und andere folgten.

In der Zeit von 1950 bis 1981 erfährt Vilafranca ein enormes Wachstum. Verschiedene Branchen und der Wein- und Cavasektor entwickeln sich weitgehend. Vilafranca atmet heute, acht Jahrhunderte nach seiner Gründung um sein gotisches Stadtteil etwas mittelalterliche Adelsluft. Die Weinkultur ist überall vorhanden: Architektur, Industrie- und Kulturangebot. Und Handel ist eine weitere Attraktion von Vilafranca (eine Erfahrung, die durch über 800 Jahre Geschäftstreiben gesichert ist).